Eichen­dielen­boden in Empls Refugium bei Glonn

Reno­vierung einer Altbau­villa in München – Freimann
2. Dezember 2019
Dach­geschoss Galerie­wohnung in München
2. Dezember 2019

Der Kunde dieses Anwesens ist der Starfriseur Georg Empl aus Glonn.

Der Moosacher Architekt Hans Baumann fragte zu Beginn der Planungen seinen Bauherren, wo er sich denn am liebsten aufhalten würde. Die Antwort war: auf einem Kreuzfahrtschiff. Und so entstanden die ersten Entwürfe.

Das Gebäude nennt sich nun zwar Empls Refugium, doch die Nähe zu einem Schiff ist immer noch erkennbar. Im Innern des „Rumpfes“ befinden sich Räume, die der Friseur für ausgewählte Kunden nutzt. Um dafür zu sorgen, dass sich die Kunden wohl fühlen, wurde ein sandgrauer Eichendielenboden eingebaut.