Denkmal­geschützte Villa Schecken­hofer in Vaterstetten

Fischgrät­parkett in München-Schwabing
27. November 2019
Wohnen auf dem Ulmer Michelsberg
1. November 2019

Mit viel Aufwand, Kraft, Zeit und Liebe zum Detail, haben sich die Bauherren der Villa Scheckenhofer angenommen, um dieses Gebäude aus seinem Dornröschenschlaf zu erwecken.

Möglichst viele Details sollten originalgetreu wiederhergestellt werden. So wurden auch in diesem Gebäude die über 100 Jahre im Gebäude verbauten Fichtendielen vorsichtig ausgebaut, in der Holzbodenmanufaktur von allen Seiten und Kanten neu bearbeitet und dann wieder eingebaut.

Die Menge an vorhandenen Dielen war ausreichend für das obere Stockwerk. Im Erdgeschoß liegen „neu“ hergestellte Weißtannendielen.