Naturholzböden aus München: Auf kürzestem Wege vom Wald in Ihr Zuhause

Nachhaltige Naturholzböden aus München: Kürzeste Wege zwischen Wald und Ihren Wohnräumen

Sie legen Wert auf hohe Holzqualität, nachhaltige Verarbeitung und lokale Herstellung? Die Holzbodenmanufaktur erzeugt Naturholzböden im Osten Münchens. Zwischen Wald, Sägewerk und Werkstatt legen die 100 bis 200 Jahre alten heimischen Bäume nur wenige Kilometer zurück. Holen auch Sie sich die hochwertigen Holzfußböden in Ihr Zuhause.

Wir ernten das Holz für unsere Manufaktur in der optimalen Mondphase, was seine Widerstandsfähigkeit von Anfang an erhöht. Denn kurz vor Neumond verfügen Bäume über einen sehr geringen Wassergehalt. Das sogenannte Mondholz bietet deshalb vielseitige Vorteile bei der Verarbeitung und der Nutzung.


Robust, langlebig, dicht: Deshalb lohnt es sich, Mondholz zu kaufen

Nur sorgfältig ausgewählte, zwischen 100 und 200 Jahre alte Stämme werden bei der Produktion unserer Naturholzböden verarbeitet. Die Holzernte der Holzbodenmanufaktur findet in nachhaltigen Forstbetrieben in den Wintermonaten Dezember bis Februar statt. Diese Periode wird in der Forstwirtschaft auch als Saftruhe des Baumes bezeichnet. Außerdem berücksichtigen wir bei der Ernte den genauen Zeitpunkt innerhalb der Mondphasen. Sogenanntes Mondholz oder Mondphasenholz wird nur im Zeitraum kurz vor Neumond geerntet. Dann ist der Wassergehalt im Holz am geringsten. Deshalb ist es von Anfang an dichter, zäher und widerstandsfähiger. Mondholz bietet deshalb diverse vorteilhafte Eigenschaften beim Einsatz als Parkett oder Dielenfußboden in Ihren Räumen.


Edle Hölzer aus bayrischen Wäldern: Wählen Sie zwischen Elsbeere-, Nussbaum- und Kirschholzparkett

Dass unser Holz aus heimischen Wäldern stammt, tut der Vielfalt unseres Angebotes keinen Abbruch. Denn gesunde deutsche Wälder verfügen über eine Vielzahl an Baumarten, die in einem ausgewogenen Ökosystem über lange Jahre hervorragend gedeihen können. Deshalb bieten unsere Erntegebiete wie im Steigerwald, in Oberbayern oder im Berchtesgadener Land eine reichhaltige Auswahl an Nadel-, Laub- und Edelhölzern. Unser Sortiment umfasst unter anderem die klassischen Tannen- und Douglasiendielen. Bei uns finden Sie darüber hinaus auch Elsbeere-, Nussbaum- und Kirschholzparkett. Suchen Sie sich Ihr Lieblingsholz aus und bestimmen Sie sowohl die Art der Veredelung der Oberfläche mit Ölen und Wachsen sowie die Maße Ihrer Dielen oder Parkettstäbe.


Die Holzbodenmanufaktur ist Ihr Lieferant für Dielenboden und Parkett bayrischen Ursprungs:


Neu im Sortiment: Nun auch das Holz der Weißtanne und Esche als Echtholzboden

Was der Wald uns bietet, das nehmen wir für unsere Kunden ins Sortiment auf. Nun sind auch Tannen- und Eschenholz bei der Holzbodenmanufaktur erhältlich.Traditionell wurde Tannenholz häufig in Bauernhäusern verwendet, in unserer leicht weiß geölten Ausführung macht das Holz der Weißtanne auch in modernen Umgebungen eine gute Figur.
Seine Eigenschaften im Überblick:

Hell mit seidenmattem Glanz
Trägt zu einem natürlichen, warmen Innenklima bei
Geringe Nachdunkelung möglich
Vielseitige Kombinationsmöglichkeiten mit anderen Materialien wie Glas, Stahl, Stein und Beton

Die Esche hat meist einen deutlich dunkleren Kern. Ihr Holz verfügt daher über eine interessante Zweifarbigkeit, die der Fläche eine abwechslungsreiche Musterung gibt.
Eschenholz kurz beschrieben:

Dicht, hart und gleichzeitig biegsam
Geringes Schwund- und Quellverhalten
Gegen schwache Laugen und Säuren beständig
Gute Kombinierbarkeit mit anderen Holzarten
Eignet sich aufgrund hoher Robustheit sehr gut als Bodenmaterial

Machen Sie sich in unserer Ausstellung selbst ein Bild von unserer Auswahl und Verarbeitungsformen.

Wissen über Naturholzboden

1 Wie pflegt man geöltes Parkett?
  • Trockene Pflege: saugen und/ oder kehren
  • Feuchte Pflege: Feuchtes Wischen mit Wasser und einer rückfettenden Öl-Wischpflege/ Seife